Ein weiteres erotisches Erlebnis

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ein weiteres erotisches ErlebnisWir wohnten im 2ten OG eines Sechsparteienhauses. Also ganz oben. Wir, meine Freundin und ich, waren allein zuhause. Es war bereits abends und schon dunkel draußen. Ich lief öfters nackt in unserer Wohnung herum und auch an diesem Tag gefiel es mir mich nackt in der Wohnung zu bewegen. Trotzdem langweilte ich mich ein bisschen. Meine Freundin werkelte in der Küche. Ich hätte ihr helfen können. Wäre ja auch nicht verkehrt gewesen und bestimmt wäre ich dann auch nicht auf dumme Gedanken gekommen. Aus heutiger Sicht bin ich froh, dass ich die dummen Gedanken vorgezogen habe.Denn plötzlich meldete sich meine exhibitionistische Ader. Mich packte ein Gedanke und bevor ich lange darüber nachdachte machte ich die Wohnungstür auf und ging nackt ins Treppenhaus. Um den Reiz zu erhöhen schaltete ich die Treppenhausbeleuchtung an. Alle Wohnungstüren haben Spione. Durch die gegenüberliegende Wohnungstür hätte man mich beobachten können. Dort wohnte eine Frau mittleren Alters mit Ihrer Mutter. Dass die Frau von gegenüber um diese Zeit durch den Spion schaut war unwahrscheinlich. Wobei – ich hatte das Licht im Treppenhaus gümüşhane escort angeschaltet. Viele Leute sind neugierig.Ich genoss den kurzen Moment nackt im Treppenhaus. Aber, was sollte ich hier oben machen? Einfach nur nackt rumstehen. Also ging ich nach einem kurzen Moment zurück in die Wohnung. Ich überlegte wie ich den Reiz meiner exhibitionistischen Veranlagung noch erhöhen konnte. Dann erzählte ich meiner Freundin, dass ich gerade eben nackt im Treppenhaus gewesen bin und sagte zu ihr, dass ich jetzt nackt bis in den Keller laufen wolle. Wie gesagt wir wohnten im 2ten Obergeschoß. Also zwei volle Treppen und die Stufen bis in den Keller. Ich wollte sie damit provozieren und wartete darauf dass sie loskeifen und mich für verrückt erklären würde. Sie guckte mich mit großen Augen an. Bestimmt kannte sie meine komischen Ideen oder sie war in ihrer Arbeit so vertieft, dass sie gar nicht zu gehört hatte. Jedenfalls sagte sie: Mach doch.Das gab mir die Unterstützung und den Mut den ich noch brauchte und so öffnete ich vorsichtig die Wohnungstür. Mein Herz klopfte wie wild und ich hatte eine wahnsinnige Erektion. Ein super Gefühl. escort gümüşhane Davon kann ich gar nicht genug bekommen. Aus dieser Geilheit heraus habe ich schon so manchen Unsinn gemacht. Diese Momente sind aber auch die schönsten Erinnerungen. Ich schaltete das Licht im Treppenhaus wieder an und schlich mich komplett nackt und ohne irgendetwas mitzunehmen langsam und leise die halbe Treppe runter. Falls jemand aus den unteren Wohnungen kommen würde, hätte ich jetzt noch schnell nach oben laufen können.Dort angekommen horchte ich eine Zeit lang. Als nichts zu hören war wurde ich mutiger. Ich ging noch weiter runter. Bis auf die Etage unter unserer Wohnung. Vielleicht schaute jemand gerade durch den Spion. Ich weiß es nicht. Dann noch eine halbe Treppe tiefer. Nun stand ich zwischen Parterre und erstem Obergeschoss. Das war schon verrückt. Was wenn jemand aus dem ersten OG kommt? Oder noch schlimmer. Jemand kommt aus der Wohnungstür und eine weitere Person öffnet gerade die Haustür. Ich stände genau dazwischen. Nun war ich schon sehr weit gegangen und ich hatte meiner Freundin gesagt, ich wollte nackt bis in den Keller gehen. gümüşhane escort bayan Die Blöße wollte ich mir auch nicht nachsagen lassen, falls ich es nicht gemacht hätte. Also noch den Rest der Treppe an den beiden unteren Wohnungstüren, auch Spione, vorbei über drei weitere Stufen bis zur Haustür. Neben der Haustür liegt die Kellertür. Das Treppenhauslicht war an. Jetzt noch das Kellerlicht an und nun noch die paar Stufen bis in den Keller. Meine Kleider hatte ich oben liegen lassen. Wenn jetzt ein Mieter in den Keller gehen würde? Was würde ich tun. Einen Schlüssel für unseren Kellerraum hatte ich nicht mitgenommen. Außer der Waschküchentür waren alle anderen Kellertüren abgeschlossen. Ich könnte mich im Keller also auch nicht verstecken. Ein erregender Gedanke. So wollte ich es ja. Ich hielt mich ein paar Minuten im Keller auf. Mir wurde es kalt. Bei meiner Kleiderordnung kein Wunder! Ich wartete dann noch bis das Treppenhauslicht erlosch und schlich mich wieder leise nach oben. Das erregte mich sehr. Diese Situation finde ich auch Jahre später noch total aufregend. Schade dass ich mich heute nicht mehr traue solche Dinge zu machen. So was wird einem wohl nur in den jungen Jahren verziehen. Ferner würde mich interessieren, ob damals nicht doch ein Mieter durch den Spion geschaut hat und mein Treiben beobachtet hat. Wir wohnten noch einige Jahre dort. Gehört habe ich nichts dergleichen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir