Hotelsauna

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

HotelsaunaErstmal zu mir: ich bin die Melanie (Melly) und komme vom Randgebiet einer bayerischen Großstadt. Ich habe blonde halblange Haare, bin 170cm groß, schlank und sportlich.Und nun zu meiner selbst erlebten Geschichte:Ich hatte eine Fortbildung in einer mittelgroßen Stadt in Hessen. Da aber das Tagungshotel teurer war als einige umliegende Hotels durfte ich mir eins von den anderen aussuchen. Ich buchte deshalb ein kleines, aber sehr schickes Hotel mit kleinem eigenen kostenlosen Spa-Bereich, den ich vorhatte zu nutzen, weil mir zwei Übernachtungen bezahlt wurden.Am ersten Abend kam ich wegen eines Flugausfalls leider sehr spät zum Hotel, weshalb ich dann nur noch auf mein Zimmer ging und mich auf den Spa-Besuch am nächsten Abend freute. Ich wachte morgens schon total geil und feucht auf, weil ich einen heissen Traum hatte und konnte meine Finger kaum von mir lassen. Ich zwirbelte meine steifen Nippel zwischen den Fingern und rieb meine Feuchtigkeit, ließ aber dann unter großer Selbstkasteiung von mir ab, um mir den Spaß bis zum Abend aufzuheben.Nach dem Frühstück ging ich zum Tagungshotel und hätte einen total langweiligen Vortrag erlebt, wäre da nicht meine zufällige Sitznachbarin gewesen: Janina, ungefähr Mitte 20, lange braune Haare, sportliche Figur und ein zuckersüßes Lächeln. Sie hatte eine schicke weiße Bluse an, war aber mit ihrem Minirock und den Stiefeln für das Wetter eigentlich zu kühl gekleidet, was mir jedoch sehr gut gefallen hat. Ich war vom Morgen immer noch total geil und der Blick auf ihre freien Oberschenkel ließ den Tag wie im Flug vergehen. Ich rieb immer wieder mal unbemerkt meine Brüste und merkte, dass ich immer feuchter malatya escort wurde. Leider kamen wir den ganzen Tag nicht alleine ins Gespräch, weil immer wieder welche von den männlichen Kursteilnehmern um uns rumstanden, und so kam es, dass wir uns abends auch nur verabschiedeten und ich alleine und betrübt zurück ins Hotel ging.Ich ging auf mein Zimmer, packte ein paar Sachen und fuhr mit dem Aufzug ins Untergeschoss zum Spa-Bereich. Es war wohl noch niemand hier, deshalb hatte die nette junge Dame Zeit, mir alles zu zeigen. Ich ging in die Umkleide, zog mich aus, nahm meinen Bademantel und stieg erstmal in die Whirlwanne, für die ich vom Hotel einen Gutschein bekommen hatte. Ich machte es mir gemütlich und entspannte 20 Minuten mit geschlossenen Augen bei wohligen Blubber-Bläschen. Als ich fertig war ging ich Richtung Bio-Sauna, und sah, dass da schon jemand drin saß, den ich vorhin nicht bemerkte. Ich öffnete die Türe und war umso überraschter, als ich plötzlich Janina von meiner Fortbildung auf der mittleren Bank liegen sah. Sie hatte scheinbar nicht bemerkt, dass jemand in die Sauna kam, weil sie sich nicht bewegte und auch die Augen geschlossen hielt. Ich legte mich ganz leise auf die obere Bank und drehte mich so hin, dass ich einen guten Blick auf sie hatte. Zu meinem Glück schien sie mich wirklich nicht bemerkt zu haben und so konnte ich sie ganz ausführlich betrachten: sie wär wunderschön, sportlich schlank, hatte tolle Beine und schöne Brüste. Sie schien schon etwas länger hier zu liegen, denn auf ihrer leicht gebräunten Haut glänzte ihr Schweiß. Die Bio-Sauna war perfekt, um hier länger zu verweilen, denn sie hatte nur ca. 60°C escort malatya und damit genau richtig für den Anfang. Als ich Janina so betrachtete, begann sie plötzlich (vielleicht unbewusst), sich an den Beinen entlang und seitlich am Oberkörper zu streicheln, wodurch sie eine leichte Gänsehaut bekam und auch ihre Nippel richteten sich ein wenig auf. Bei mir ging sofort das Kopfkino an und ich hoffte, dass sie weitermacht und dass jetzt keiner in die Sauna kommt. Sie wanderte mit ihren Fingern immer wieder an ihrem Bein und an ihrem Körper entlang und kam immer weiter zur Körpermitte. Sie war mittlerweile an ihrem Brustansatz angekommen und umkreiste mit inzwischen beiden Händen in immer enger werdenden Bahnen ihre Nippel. Dieses heisse Bild machte mich natürlich ganz geil und ich merkte, wie ich schon total feucht zwischen den Beinen wurde. Janina wanderte mit einer Hand ihren Körper hinab in ihren Schoß und als sie offenbar gefunden hatte, was sie suchte, entkam ihr ein wohliges Grinsen. Ich hielt es nicht mehr aus und begann auch, mich zu streicheln, ohne den Blick von ihr abzuwenden. Sie zwirbelte mit der einen Hand abwechselnd ihre Nippel und die Finger der anderen Hand bearbeiteten ihre total nasse Muschi. Diese Show war sowas von heiss, dass ich es mir mittlerweile auch selbst besorgte und zwischendurch auch mal kurz meine Augen schloss. Scheinbar hatte sie kurz die Augen geöffnet und mich erkannt, denn ich spürte plötzlich eine fremde Hand an meinen Nippeln! Ich riss erschrocken meine Augen auf, aber Janina nahm mir ziemlich schnell den Schreck, indem sie mich angrinste uns sanft meine Brüste massierte. Wir sahen uns in unsere geilen malatya escort bayan Augen und dann war es um uns geschehen! Sie kam auf mich zu, kniete sich über mich, küsste mich und führte meine Hand zu ihrer nassen Spalte. Ich tat wie mir befohlen und schob 2 Finger in die Spalte, während sie an meinen Nippeln saugte und immer wieder leise aufstöhnte. Ich nahm noch einen Finger hinzu und war mittlerweile sowas von geil auf sie, dass es nicht mehr zum Aushalten war. Janina schien das zu merken, denn sie stand nur kurz auf, um sich gleich wieder in 69er auf mich zu setzen. Ich hatte nun ihre geile nasse Muschi vor mir und kostete ihren herrlichen Saft. Sie tat dasselbe bei mir und ich war so geil, dass ich beinahe schon bei der ersten Berührung gekommen wäre. Sie spielte so gekonnt mit ihrer Zunge an meiner Spalte, dass ich es nach kurzer Zeit nicht mehr aushielt! Ich war am Auslaufen und presste mit meinen Beinen ihren Kopf auf meine Grotte, damit ich sie noch besser spüren konnte. Ich bearbeitete sie auch immer intensiver und nach wenigen Minuten stöhnten wir beide gleichzeitig auf und sind gekommen.Wir legten uns dann schnell wieder normal in die Sauna um keinen Verdacht zu erregen und gingen nach einigen Minuten getrennt in die Dusche und in die Umkleide, auf einen weitern Saunagang hatten wir jetzt keine Lust mehr. Die Umkleide war mittlerweile gut gefüllt, wir hatten also Glück, dass wir so lange alleine in der Sauna waren. Als wir uns anschließend in der Hotellobby trafen, erklärte sie mir, dass sie auch morgens schon geil war und ich ihr gefallen hab. Sie hatte auch bemerkt, dass ich sie den ganzen Tag beobachtete und als sie mich in der Whirlwanne sah, fasste sie den Entschluss, es darauf ankommen zu lassen! Wir haben dann noch die Nummern ausgetauscht und schicken uns seitdem heisse Nachrichten und Bilder, wenn wir geil sind.Fragen/Anregungen/Kritik bitte gerne auch an melly060686@yahoo.de

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir