Die Flucht aus dem Spießertum – Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Flucht aus dem Spießertum – Teil 2John war immer noch komplett angezogen und setzte sich tief in die Couch rein, dann deutete er Tessa das sie zu ihm kommen soll. Sie tat dies und John küsste sie auf den Mund steckte ihr die Zunge in den Hals und sagte dann, dass sie ihm den Schwanz Blasen soll.Wieder fuhr es Tessa eiskalt den Rücken runter. An vulgäre Worte war sie mittlerweile schon gewohnt aber das jemand sie auffordert war noch neu für sie. Ihr Freund hatte das nie so gesagt. Er stand auch ohnehin nicht so auf Oralsex. Sie schaute John an und fing an ihm die Hose auf zu machen. Sie spürte dabei wie sein Schwanz schon hart war und gegen die Hose drückte. Als die Hose auf war knöpfte sie ihm das Hemd auf und küsste ihm über den Bauch und die Brust. Sie dachte sich das er wirklich einen großartigen Körper hat für sein Alter.Sie ging wieder mit dem Kopf nach unten und schob leicht die Hose von Johns Schwanz und er erhob sich direkt vor ihrem Gesicht. „Oh Gott, der ist ja riesig“ sagte sie laut. Und John erwiderte nur „Und er wartet nur auf dich“. Da Tessa nicht so viel Erfahrung hatte, weil ihr Freund ja nicht so darauf stand. Sagte sie John das sie das noch nicht so oft gemacht hat. John antwortete „Keine Sorge, ich habe dir heute Mittag ein paar Dinge darüber erzählt, du kannst das schon“. Aufgeregt alles richtig zu machen zog sie John nun die ganze Hose aus und kniete sich zwischen seine Beine direkt vor seinen Schwanz. Sie überlegte sich was er ihr mittags sagte und ihr fiel es nicht gleich wieder ein. Sie packte seinen Schwanz mit einer Hand und massierte ihn erst mal, um etwas Zeit zum Überlegen zu haben. John stöhnte als sie seinen Schwanz in die Hand nahm.Langsam vielen ihr die Dinge wieder ein und sie begann seinen Schwanz zu wichsen und nahm die andere Hand und massierte seine Eier. „Ja das ist sehr gut“ hörte sie John sagen. Nun beugte sie sich mit dem Kopf runter streckte ihre Zunge raus und fing an seine Eichel zu lecken. Auf der Spitze schmeckte sie etwas Salziges und zuckte kurz zurück aber John sagte „Das war ein kleiner Lusttropfen, das ist normal“ und sie machte weiter.Tessa versuchte ihre Gedanken zu sammeln denn sie wollte alles richtig machen und ihr viel es tatsächlich wieder ein. Sie hörte auf die Eichel zu lecken öffnete weit ihren Mund und ließ ihn langsam an seinem Schaft nach unten gleiten, sie dachte dabei „Der ist so groß hoffentlich schaffe ich es ihn ganz in den Mund zu nehmen“. Sie traute sich aber nicht ganz und stoppte bei der Hälfte des Schwanzes und kırklareli escort bayan glitt wieder nach oben. Dies wiederholte sie nun ein paar Mal und John stöhnte dabei.Plötzlich merkte sie wie die Hand von John auf ihrem Hinterkopf lag und er jedes Mal, wenn sie runter ging etwas nachhalf mit etwas druck. Sie war wieder verwirrt. Zum einen fühlte sie sich dabei irgendwie erniedrigt zum anderen machte sie es geil das er es macht und sie merkte das sie wieder feucht wurde. Sie ließ es zu das John ihr half und bei jedem Mal kam sie tiefer. Es gefiel John denn sie spürte wie sein Schwanz mehr und mehr anschwoll, was es ihr nicht leichter machte ihn in den Mund zu nehmen.Tessa gewöhnte sich langsam an den großen Schwanz und kam stück für stück immer tiefer bis sie endlich mit der Nasenspitze den Bauch berührte und Johns Schwanz komplett in ihrem Mund verschwand. Sie musste kurz würgen aber dann funktionierte es einwandfrei und sie machte immer weiter. Sie hörte John sagen „Schlampe du bläst richtig geil und wie gefällt dir dein erster deep throat?“. Er bekam keine Antwort, Tessa stöhnte erregt von seinen Worten und machte weiter.Sie merkte wie Johns Schwanz immer fester wurde und er immer lauter stöhnte. Dann hörte sie ihn sagen „Mach so weiter ich spritze gleich ab“. Sie dachte „Oh Gott, was mach ich jetzt, was hat John nochmal erzählt?“ Ihr viel es wieder ein und sie sagte „Ja spritz mir mit deinem Riesen Schwanz schön alles in meine Kehle, ich will dich aussaugen bis zum letzten Tropfen“. Sie merkte wie John zu zucken anfing aufstöhnte und plötzlich spürte sie wie eine warme salzige Substanz ihr direkt in den Hals schoss, sie war so überrascht das sie sich kurz verschluckte aber trotzdem tapfer weiter schluckte.Als der Schwanz aufgehört hatte seine Sahne zu pumpen sagte John das sie im noch alles raussaugen und den Schwanz sauber lecken soll. Und sie tat was er ihr sagte und verwöhnte ihn weiter.Tessa hatte immer noch den Geschmack von Johns Ficksahne im Mund und sie dachte sich das es sehr interessant schmecken würde und sie eigentlich gerne noch mehr hätte. Sie kannte den Geschmack nicht, hatte es noch nie probiert aber jetzt könnte sie sich daran gewöhnen. Sie küsste John den Bauch hoch zu Brust und legte ihren Kopf auf seine Brust. Sie sah nach unten und betrachtete sein bestes Stück das schlaff da lag. „Der ist schlaff schon ein riesen Teil und sieht zum Anbeißen aus“ dachte sie sich und griff mit der Hand nach seinem Schwanz und tastete ihn neugierig ab.John escort kırıklareli stöhnte leicht und sagte zu Tessa „Der gefällt dir wohl“. Sie antwortete ihm „Ja er sieht richtig gut aus und ist so mächtig ich muss ihn einfach anfassen“. John lachte und sagte das sie ihn anfassen kann wann sie will. Tessa begutachtete noch eine Weile seinen Schwanz und massierte ihn leicht, dann drehte sie den Kopf zu John und fragte ihn „Fandest du das Blasen gut?“. John grinste und sagte „OK Tessa, ausnahmsweise antworte ich dir darauf, weil du es bist, aber merke dir, es ist ein no go zu fragen wie man beim Sex war. Und um deine Frage doch zu beantworten, du bist ein Naturtalent“.Tessa lief etwas rot an und ärgerte sich über ihre Frage. Natürlich fragt man sowas nicht. Aber sie bedankte sich trotzdem für das Kompliment und sagte zu John, dass so ein geiler Schwanz es einem auch leicht macht. Dann richtete Tessa sich auf und wollte zu ihren Klamotten greifen. John fragte sie was sie denn vorhat und ob sie gehen muss und Tessa sagte darauf „Na du bist doch gekommen, wir sind doch fertig, deshalb wollte ich mich anziehen“. John schaute verwundert und sagte „Ja ich bin gekommen aber ich bin noch nicht fertig mit dir, wir machen gleich weiter“. Jetzt kam sich Tessa wieder etwas blöd vor, denn wenn ihr Freund gekommen war, dann war das ganze immer gleich vorbei. Tessa fragte „Wie noch nicht fertig, kannst du etwa zwei Mal hintereinander?“. John grinste und sagte „Natürlich geht das, auch drei oder vier Mal, ich brauch nur eine kurze Regeneration und dann geht es weiter, das kann doch jeder“.Der Mund von Tessa stand jetzt offen, sie konnte nicht glauben was er gerade sagte und antwortete ihm „Also, wenn mein Freund gekommen ist, ziehen wir uns immer an und sind fertig“. John schüttelte den Kopf und sagte das, dass nicht normal wäre. Tessa grübelte und fragte John was man denn dann machen könnte, wenn der Mann sich regeneriert. John sah in Tessas Augen und sagte „Komm ich zeige es dir“. Im nächsten Moment setzte er sich auf Tessa und beugte sich mit seinem Kopf runter zu ihr und gab ihr einen leidenschaftlichen Zungenkuss. Dann küsste er ihr den Hals entlang zu ihren Titten und verweilte dort ein wenig. Er saugte und leckte ihr über die großen Titten und Tessa stöhnte wieder leise. Dann küsste John sich weiter nach unten in Richtung ihres Dreiecks. Er küsste über ihre gestutzte Landebahn und legte sich dann zwischen die Schenkel von Tessa.Er fing an ihre Schamlippen zu küssen und zu saugen kırıklareli escort und Tessa stöhnte auf. Da ihr Freund nicht auf lecken stand hatte sie das Gefühl zum ersten Mal und es kribbelte ihr im ganzen Körper. John leckte sinnlich die Schamlippen und bahnte sich den Weg langsam zu ihrem Kitzler. Er leckte kurz darüber und Tessa zuckte zusammen. Sie dachte sich das es Wahnsinn ist was John mit seiner Zunge machte und stöhnte immer wieder leise. John glitt nach unten und merkte das Tessa wieder richtig nass geworden war. Er leckte mit breiter Zunge über ihre Fotze und kostete ihren Saft. Dann steckte er ihr die Zunge in ihr Loch.Tessa stieß einen kleinen Schrei aus. Damit hatte sie nicht gerechnet, seine Zunge in ihrer Fotze fühlte sich wahnsinnig gut an. „Was der mir alles reinsteckt“ dachte sie. John steckte seine Zunge immer tiefer in die Fotze und Tessa fing an sich hin und her zu bewegen, es erregte sie sehr und wie aus Reflex packte sie mit beiden Händen seinen Hinterkopf und drückte ihn noch tiefer nach unten. Johns Gesicht wurde jetzt fest an die nasse Fotze von Tessa gepresst und seine Zunge steckte tief in ihrer Fickgrotte. Es machte ihn geil diese junge Fotze zu lecken und langsam richtete sich sein Schwanz wieder auf.Er zog seine Zunge aus der Fotze und suchte wieder den Kitzler. Er leckte und saugte darüber und aus Tessas Mund entwich ein „Oh John, leck mir meine nasse Fotze“. Langsam gewöhnte Tessa sich an die vulgäre sprachweise und es kam ihr so vor als hätte sie immer schon so gesprochen. John bearbeitete unterdessen den Kitzler von ihr immer weiter und es fing ihr langsam wieder alles an zu kribbeln. Ihr Stöhnen wurde lauter und schneller, sie fing an zu zucken. John merkte das und griff mit einer Hand an ihre Titte und fing an sie zu kneten und an ihren Nippeln zu drehen und zu ziehen. Er steckte ihr mit der anderen Hand zwei Finger in die Fotze und ließ sie rein und raus gleiten.Mit der Zunge an ihrem Kitzler, zwei Finger in ihrer Fotze und die Hand an ihren Titten, dachte Tessa das sie gerade von drei Typen verwöhnt wird und sie rekelte sich und stöhnte wie in Ekstase. John leckte ihren Kitzler schneller, fingerte sie immer wilder und knetete ihr Titten immer härter. Tessa war jetzt völlig in Trance und schrie „Ja gibs mir, du bist so geil“. Kurz darauf merkte sie wie sich alles bei ihr unten zusammenzog und mit einem Lauten stöhnen und Schreien bekam sie ihren nächsten Orgasmus.John machte immer weiter und Tessa wand sich hin und her und stöhnte immer weiter. Es kam ihr so vor als würde der Orgasmus nie aufhören. Dann beruhigte sie sich langsam und kam wieder zur Besinnung. „Oh mein Gott, ich hatte noch nie zwei Mal hintereinander einen Orgasmus, was machst du mit mir John?“. John sagte ihr das er genau das machen würde was sie von ihm wollte.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir