Lena – Mein geiler Bruder – Ficken erlaubt

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Lena – Mein geiler Bruder – Ficken erlaubtKevin onanierte zwei- bis dreimal am Tag, scheinbar reichte ihm das um in seinem sexuellen Leben zufrieden zu sein. In mir allerdings wuchs immer stärker der Wunsch seinen Prachtschwanz in meiner Lustspalte zu spüren und ihm zum Schluß auch dort spritzen zu lassen. Aber wie könnte ich Kevin überzeugen? Ich mußte mir etwas einfallen lassen.Da es im Moment Sommer war und die Temperaturen entsprechend hoch, hatte ich relativ wenig, quasi nur ein größeres Spaghettitop an. Unter dem Vorwand mir einen Kuli zu leihen, ging ich in Richtung Kevin’s Zimmer. Anklopfen tat ich sowieso nie, denn wenn er wieder am Wichsen war, schloß er sein Zimmer immer ab.Ich drückte die Türklinke herunter und stand schon in seinem Zimmer und war überrascht. Splitternackt stand Kevin mitten im Raum mit einer Mordslatte, dabei hatte er seine Hände hinter seinem Kopf gelegt, so als wolle er sich recken. Vor ihm auf dem Tisch stand sein aufgeklapptes Notebook.”Äh, was machst du da?” fragte ich ihn.Er nahm die Arme herunter, sah mich an und ich bemerkte, daß sein Gesicht besser durchblutet wurde.”Also, das ist so.” stammelte er “Da gibt es Seiten im Internet, da kann man Bilder von sich selber hochladen, also sich präsentieren und dann wird man bewertet.””So, so” sagte ich mit unwissendem Gesicht, obwohl ich mir diese Pornoseiten recht gerne anschaue, um selber ein bißchen in Stimmung zu kommen.”Und da zeigst du jedem deinen harten Schwanz und wichst dabei?” fragte ich weiter.”Ja, da ist doch nichts dabei. Das tun doch sehr viele, eigentlich alle Altersschichten!” gab er mir wie selbstverständlich zur Antwort.”Und an welcher Stelle stehst du?” fragte ich ihn und schaute währenddessen auf seinen glattrasierten Schwanz, der halbsteif über seinen Eiern hing und in mir den Wunsch nach seinem Eindringen in meinen Lustkanal verstärkte.”Nicht so gut.” sagte er mit ein wenig Traurigkeit in seiner Stimme “Frauen oder Pärchen, die richtig ficken stehen besser da.””Ach!” sagte ich und fragte ihn nach einer Weile: “Soll ich dir etwas helfen?”. Dabei zog ich mein Top aus und stand nun auch splitternackt maltepe escort vor ihm. Das er mich reizvoll fand, konnte ich an seinem Lustknüppel, der mittlerweile waagerecht zum Körper von ihm abstand, sehen.Ich trat einen Schritt auf ihn zu, spreizte etwas meine Oberschenkel, sodaß sein Schwanz zwischen meinen Beinenstand und mit seiner dunkelroten Eichel meine feuchte Muschi berührte. Kevin stand wie angenagelt und sein Spermagestänge wuchs immer weiter nach oben und drückte jetzt richtig feste gegen meine Lustspalte.”Weißt du, daß du einen größeren Schwanz hast als Papa?” fragte ich Kevin so nebenbei.Er riß die Augen etwas auf und schaute mich fragend an. “Woher weißt denn du so was?””Ich kam einmal früher nach Hause, ging zu meinem Zimmer und mußte dabei an ihrem Schlafzimmer vorbei. Dort sah ich, wie die Beiden heftig fickten. Mama kniete auf dem Bett rückwärts vor Papa, er hielt dabei ihre Hüften fest und zog ihre Muschi immer wieder über seinen Schwanz. Dann rutschte Mama nach vorne, drehte sich mit ihrem Gesicht zu seinen Lenden und dabei konnte ich Papa’s Schwanz in seiner ganzen, glattrasierten Schönheit sehen, bevor sie ihn in ihrem Mund verschwinden ließ.””Lena, das hört sich jetzt so an, als ob du mit Papa …””Mmmmmh, warum nicht?” sagte ich leise und dachte in mir dabei “Das wäre wirklich mal interessant.””Das wäre ja so, als ob ich Mama ficke!” sagte Kevin.”Und, hast du davon nicht schonmal geträumt?””Doch, ich war sehr erregt dabei und habe sogar abgespritzt.””Aber jetzt laß gut sein, Kevin, wir reden ein anderes Mal darüber. Wir wollen doch jetzt erstmal etwas für deinen Auftritt tun. Schalte mal die Kamera ein.”Während wir miteinander redeten, war seine Eichel schon zwischen meinen Schamlippen verschwunden und seine Aussprache war durch die Erregung zittriger geworden. Ich denke mal, er war jetzt schon in einem Zustand, in dem es ihm egal war in welcher Fotze sein Schwanz steckte, selbst in der eigenen Schwester.Kevin schob mir seine Penisspitze immer wieder in meinen Lustkanal, wir waren beide richtig naß und er kam leicht in mich hinein. Dann legte er seine escort maltepe beiden Händen auf meinen Arsch, so als ob er meine Muschi über seinen Schwanz drücken wollte, aber er knetete nur meine Pobacken. Sein Gesicht kam meinem immer näher und unsere Lippen berührten sich. Instinktiv öffneten wir unsere Münder und wir spielten mit unseren Zungen.Er schloß seine Augen, wo hingegen ich meine offenhielt, denn mir war aufgefallen, daß seine Zimmertüre sich etwas geöffnet hatte und dahinter stand – Mama.Sie war nur leicht mit einem Longshirt bekleidet und spielte sich mit der rechten Hand an ihrer Muschi. Ich wußte, Mama war schon immer heiß darauf gewesen Kevin’s Ficklatte in Bewegung zu sehen und diese vielleicht im wahrsten Sinne des Worten einzuverlaiben. Mit meinen Augen deutete ich an, daß sie doch reinkommen sollte. Vorsichtig schlüpfte sie durch die Türe und setzte sich nicht unweit von der Türe auf einen Sessel. Kevin bekam davon nichts mit, er stand mehr mit dem Rücken zur Türe und war außerdem sehr beschäftigt mit seiner Zunge meinen Mund zu erkunden und mit jeder Hüftbewegung seinen Fickriemen tiefer in mich zu schieben.Zum ersten Mal heute durchfuhr mich eine heiße Welle und ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Ich schob meinetriefende Muschi über Kevin’s Rohr. Kevin stöhnte auf und zog meine Backen fest zu sich, er wollte seinen Schwanz nicht aus meiner Fickhöhle heraus lassen.Mama betrachtete unser Spiel mit großem Interesse, ihr Shirt hatte sie sich inzwischen ein Stück höher gezogen und gab mir einen Blick auf ihre schön glatt rasierte Möse frei, die sie mit ihrer rechten Hand, genauer gesagt mit Ring- und Zeigefinger, lustvoll bearbeitete.Ich hätte sie gerne in Kevin und meinem Fickspiel mit einbezogen, doch ich mußte daran denken, daß es für Kevin schon eine Herausforderung war, die eigene Schwester zu besteigen. Aber das ließ er sich im Moment nicht mehr anmerken, kräftig stieß er immer wieder mit seinem Kolben in meine Fickspalte und mit jedem Stoß von ihm mußte ich kräftiger stöhnen. Ich drückte dabei auch meinen Beckenboden gegen sein hartes Gehänge und zog mit maltepe escort bayan meinen Fingern kräftig an seinen Brustwarzen, was ihn immer mehr erregte und seine Stöße hektischer werden ließ. Dabei stieß er mit seinem Arsch gegen den Tisch, irgendwas verrutschte dort, aber ich wollte jetzt endlich Kevin’s Sperma in mir spüren.Als ob mein Wunsch erhört wurde, schrie Kevin plötzlich :”Lena, ich kann nicht mehr, ich komme!”Kaum hatte er zu Ende gesprochen, spürte ich den heißen Schwall seiner Liebessoße in meiner Lustöffnung. Ich merkte, daß auch ich vor Erregung platzte und genoß dreimal hintereinander einen Höhepunkt, der vom Feinsten war. Mein ganzer Körper wurde durchgeschüttelt und heiße Explosionen verteilten sich von meiner Lustgrotte aus. Ein paar Mal stieß Kevin noch zu, danach zog er seinen Penis aus mir heraus und ließ sich nach hinten auf die Tischkante fallen. Sein Fickgerät stand immer noch, aber verschmiert mit seinem Sperma und meinem Fotzenschleim.Ich ließ mich vor ihm auf die Knie fallen, ergriff mit meiner rechten Hand seine Peniswurzel und steckte seinen triefenden Schwanz in meinen Mund. Kevin genoß es, daß sein Ständer so liebevoll gesäubert wurde und ich den Geschmack und Geruch unserer Schoßsäfte.Ich ließ von ihm ab, schaute durch’s Zimmer, wir waren allein, Mama war nicht mehr da und die Zimmertür geschloßen.”Egal” dachte ich und drehte mich Kevin zu: “Sollen wir uns jetzt das Video anschauen?”Er setzte sich auf den Stuhl, zog mich zu sich, so daß ich auf seinem rechten Bein zum Sitzen kam. Er startete das Video und ich muß sagen, ich hätte schon wieder gekonnt. Wir schauten bis zu der Stelle als Kevin den Tisch anstieß, da nahm das Video eine dramatische Wende.Wir sahen nicht unsere zuckenden, vom Liebesspiel durchtriebenen Körper, sondern – Mama, und zwar in ihrer Ekstase mit hochgeschobenen Shirt zwirbelte sie mit ihrer rechten Hand ihre linke Brustwarze. Ihre linke Hand schob sie sich bis zum Gelenk in ihre Fotze, ihr Kopf nach hinten gelegt und es durchzuckte sie mehrmals ein heftiger Orgasmus. Ich hatte das bei Mama schon öfters gesehen, aber für Kevin war es das erste Mal.Man merkte es an seiner Reaktion, sein Penis wurde sofort wieder steif. Ich dachte mir, er wolle jetzt noch ein wenig mit sich und seinem Video allein sein, stand auf, küßte noch kurz seinen Mund und seine Eichel und verließ das Zimmer.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir