Meine neue reife Freundin

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Meine neue reife FreundinHallo. Die folgende Geschichte hat sich so zu getragen wie ich hier schreibe.Es war vor 10 Jahren, ich war also 30 Jahre alt, als ich sie auf einer Kennenlernseite das erste mal im Chat traf,Sie war 57 Jahre alt, wohnte etwa 100km entfernt und hieß Maria (Name natürlich geändert).Wir unterhielten uns sehr intensiv und es kam zum Austausch der ersten heißen Fotos. In der nächsten Zeit kam es zu Videochats bei denen ich ALLES zu sehen bekam.Da ich berfulich bei ihr in der Nähe unterwegs war, verabredeten wir ein Date.So kam es, dass ich sie eines schönen Montag Nachmittags besuchen ging.Ich klingelt an der Haustür und wurde schon von den Nachbarn komisch angeschaut.Bevor ich etwas sagen konnte, wurde die Tür geöffnet und Maria bat mich ins Haus.Da stand sie nun.Maria. 57 Jahre, 170cm groß, mollig, schwarze lange Haare und E-Titten.Wir begrüßten uns erst per Handschlag.Da wir uns ja eigentlich schon gut kannten, war mir das ganze etwas trocken.Ich sagte zu ihr “Wenn wir gleich ficken, dann könnten wir auch eigentlich auch vorher knutschen…” und nahm sie in den Arm.Ein kurzes Zögern und wir hatten die Zunge des Anderen im Rachen.Nachdem wir ausgeknutscht hatten, führte sie mich ins Obergeschoss, wo ihr Wohnzimmer mit Küche und auch das Schlafzimmer war.Wir setzten uns auf die Couch und Maria fragte, ob ich einen Kaffee mit trinken würde.Ich sagte ja und sie ging an die Küchenzeile, wo ich kütahya escort ihr hin folgte.Sie bereitete die Kaffeemaschine vor und schaltete sie an. Ich fasste sie von hinten um die Hüfte und zog sie fest an mich ran.Sofort rieb sie ihren Hintern an meinem Becken, was meinen Schwanz wachsen lies.Da das Anschwellen nicht unentdeckt blieb, fragt sie keck “Was haben wir denn da in der Hose?”, dreht sich um, öffnete den Zipper und griff rein.Ihre warme Hand umschloss meinen Schwanz und sie fing an sanft zu wichsen. Wir fingen wieder an zu knutschen und ich genoss ihre sanften Bewegungen mit der Hand.Der Kaffee war fertig und Maria lies von mir ab.Sie grinste “Kaffee trinken”.Ich protestierte aber sie blieb hart. Er auch.Also zog ich die Hose und die Shorts aus und setzte mich mit brettharter Latte ihr gegenüber.Sie grinste breit und trank ihren Kaffee. Ich trank ebenfalls und schaute sie an.”Es ist doch eigentlich unfair, dass nur ich hier nackt sitze” meinte ich zu ihr. Sofort zog sie ihr Shirt aus und hatte oben nur noch den BH an. Ich schaute sie an und sie meinte “BH kannst Du mir ja ausziehen, wenn Du was sehen möchtest”.So etwas lies ich mir nicht zweimal sagen. Ich stellte die Tasse hin, kam zu ihr herüber.Die Tasse hatte sie schon vorsichtshalber abgestelt, sodass ich direkt an ihr loslegen konnte.Der BH war kein großes Hindernis und so hatte ich zum ersten Mal derart riesige Titten in den escort kütahya Händen.Ich knetete sie, rieb und saugte die harten Nippel. “Komm mit” war das nächste was sie sagte.Sie nahm mich an der Hand und zog mich ins Schlafzimmer.Sie legt sich auf ihr Bett und fordert mich auf “Fick meine Titten, Süßer”.Ich griff zu einer Tube Gleitmittel und rieb ihre Euter ein, bevor ich mich über sie kniete.Ein leichter Druck nach unten von mir und etwas Druck auf die Titten von ihr und schon war mein Schwanz zwischen ihren Eutern auf der Fickspur.Also langsam vor. Und zurück. Schön im Takt. Hat das geflutscht.Ich wurde schneller und mein Schwanz kam immer weiter in Richtung Kopf.Bei einem besonders langem Stoß, öffnete Maria den Mund und ich glitt mit der Eichel hinein. Sie saugte ihn kurz und ließ ihn wieder aus der Mundfotze.Sie grinste mich breit an und ich verstand. Aufstehen.Maria grinste weiter und setzte sich auf und packte mich am harten Lümmel.Ehe ich mich versah, hatte sie ihn wieder im Mund und ich bekam einen Blowjob, der sich gewaschen hatte.Sie saugte, nahm ihn bis an die Wurzel und leckte die Eier.Mir kamen die Sternchen und kurz vor dem HappyEnd stoppte sie…Ich schaute sie groß und von ihr kam nur “Fick mich.”Also ihr schnell beim Ausziehen geholfen, sie sich schnell hingelegt und die Beine breit gemacht.Ich schaue sie grinsend an, als ich zwischen ihren Schenkeln liege. Sie grinst zurück kütahya escort bayan und zieht mich mit den Schenkeln in sich rein. Sie war so richtig nass, dass das Reingleiten ohne Problem ging. Ich ließ mich mit der ganzen Länge in sie hineinfallen und fing langsam an ihre Möse zu ficken.In langen, tiefen Stößen die bei ihr ein immer lauter werdendes Stöhnen verursachten.Ich stieß fester und ihr Atem und Stöhnen wurde lauter und spitzer. Bis sie sich verkrampfte, einen spitzen Schrei ausstieß und ihre Fingernägel in meinen Rücken vergrub.Das löste bei mir einen Orgasmus aus, wie ich ihn noch nie hatte. Ich pumpte Ladung um Ladung in ihre Möse, dass es an meiner Latte herauskam.Ausgepowert sank ich auf Maria nieder.Nach einigen Minuten sahen wir uns an und fingen an zu züngeln. Bis sie zu mir sagte, dass sie Lust auf eine Zigarette hätte.Ich zog meinen Schwanz raus und sah wie das Sperma und ihr Saft aus ihrer Möse herausliefen und einen großen Fleck hinterließen.Sie wischte sich kurz sauber und schleckte meinen Schwanz bei der Gelegenheit trocken. Wir gingen ins Wohnzimmer, setzten und auf die Couch und Maria zündete sich eine Zigarette an. Als sie mir die Zigarette für einen Zug geben wollte, gestand ich ihr, dass ich noch nie geraucht hatte. Sie schaute mich an und sagte nur “Einmal ist es immer das erste mal” und so machte ich meinen ersten Zug. Wir teilten uns die Zigarette und uns viel hier erst auf, dass wir kein Kondom benutzt hatten. Wir grinsten und waren uns einig, dass wir nun ein festes Fickpaar sind…….Dies war der erste Teil…Ich würde mich freuen, wenn Euch die Geschichte gefällt. Lasst Kommentare da und es werden noch weitere Geschichten folgen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir