Planung einer Urlaubsreise Teil 2 ; Die Reise

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Planung einer Urlaubsreise Teil 2 ; Die ReiseDie Fahrt verlief recht entspannt. Das Haus war groß genug für uns alle und lag in den Dünen mit Blick auf´s Meer. Wir bezogen unsere Zimmer und erkundeten noch etwas die Umgebung. Sehr viel mehr passierte an diesem Abend nicht.Am nächsten Morgen trafen wir uns zum Frühstück auf der Terrasse – natürlich leicht bekleidet, denn das Wetter war herrlich. „Wir sollten uns ein wenig eincremen“ sagte meine Mutter. „Mit einem Sonnenbrand macht Sex keinen rechten Spaß“. Dieser Vorschlag traf auf allgemeine Zustimmung. „Wer cremt wen ein?“ fragte Vera. „Wir können ja knobeln“ schlug mein Vater vor. Gesagt- getan.Nico bekam seine Mutter, Mein Vater Vera und ich wurde von Viktor behandelt. Die ganze Prozedur wurde sehr intensiv durchgeführt und zeigte auch bald Wirkung. Nach dem tausch der Personen war die Geilheit dann perfekt. So lagen wir alle auf der Terrasse und vergnügten uns. Es war wieder sehr anregend für alle, uns gegenseitig zu beobachten. Nachdem Vera beim ersten Mal mit ihrem Sohn – damals an unserem Pool – noch etwas zögerlich war, genoss sie jetzt richtig. Uns anderen ging es aber auch nicht anders. Nach dieser ersten Runde des Tages gab es zur Erholung Kaffee und eine Zigarette. ( Für jeden eine!)„Sag mal Vera“ fragte meine Mutter nach einer Weile, „Du hast neulich an unserem Pool meine Muschi geleckt. Es kam mir so vor, als war es nicht das erste mal“„Stimmt. In meiner Jugend habe ich einiges ausprobiert. Nach der Heirat mit Viktor hat es dann etwas nachgelassen. Nico wurde ja auch bald geboren und dann hat man nicht mehr so viel Zeit. Aber keine Sorge, Viktor kennt die Geschichten alle“Nico´s Ohren wurden immer länger. Was kommt jetzt noch alles? Auch die anderen wurden neugierig. „Erzähl doch mal“ sichelte meine Mutter. „Das wollen wir jetzt auch wissen“„Na gut, aber nur wenn ihr eure Jugendsünden auch erzählt. Vielleicht lernen unsere Kinder noch was für´s Leben. So richtig Respekt haben sie ja nun sowieso nicht mehr“Allgemeines Gelächter.„Das glaub mal nicht“ bemerkte mein Vater. „ Ich glaube eher, dass sich die Beziehung zu unseren Kinder seit unserem ersten Treffen deutlich verbessert hat“Zustimmendes nicken.„Na dann erzähl mal“ drängelte mein Vater.„Na gut“ sagte Vera. „ Also bei meinem ersten mal war ich 15. Es war ein junge aus der Nachbarschaft. Er war 28. Für mich war er schon ein alter Mann. Er war sehr einfühlsam und ich hab einiges bei ihm gelernt. Ich habe es dann meiner Freundin erzählt. Die war noch Jungfrau und wollte alles ganz genau wissen. Und so kam es dazu, dass wir anfingen zu fummeln. Sie wollte nun auch wissen wie es ist, wenn man geleckt wird. Seit dem wollte ich natürlich sakarya escort auch mehr wissen. Ich habe öfter versucht meine Eltern zu beobachten. Aber so richtig ist es mir nicht gelungen. Meinem Vater hätte ich auch gerne mal an den Schwanz gefasst. Hat aber leider nie geklappt. Nach einigen weiteren Jungens kam dann Viktor. Von seiner Größe war ich schon beeindruckt. Wir haben es damals sehr kräftig getrieben. Als Nico dann kam wurde es etwas ruhiger. Nicht das wir nicht mehr wollten, aber die Prioritäten liegen dann ja etwas anders. Nachdem er aber größer war und auch öfter nicht zu Hause, wurde es wieder mehr. Ich war schon lange neugierig darauf, ob er den Schwanz seines Vaters geerbt hat. Der Zufall – oder besser unsere Kinder – haben uns nun zusammengeführt. Über einen Partnertausch hatten wir auch schon länger nachgedacht. Aber so einfach findet man ja niemanden dafür. Aber unsere Erwartungen wurden übertroffen. Das unser Sohn auch dabei ist, ist natürlich Spitze.“„Und bei Dir Viktor, was ist bei dir alles passiert?“ wollten wir nun wissen.„Nun ja“ begann er „ Ich habe auch frühzeitig angefangen zu wichsen und auch versucht, meine Eltern zu beobachten. So richtig ist mir es aber nicht gelungen. Ich habe sie nur öfter gehört und dabei natürlich an meinem Schwanz gerubbelt. Bei einem Spaziergang mit meinen Eltern musste Mama pinkeln und ging hinter einen Busch. Ich hab zwar nicht so viel gesehen, aber geil bin ich dabei geworden. Die erste Frau die ich nackt gesehen habe war eine Nachbarin auf dem Balkon gegenüber. Da muss ich so etwa 11 gewesen sein. Mit 12 habe ich dann Doktorspiele mit einem Kumpel und auch mal mit einem Mädel aus der Nachbarschaft gemacht. Mei erster Fick war mit 17. Das Mädel war schon 18. Sie war wohl neugierig auf meinen Schwanz. Durch die Badehose war wohl die Größe zu erkennen. Ich war zwar unerfahren, aber bei der Größe ist sie heftig gekommen. Ihre beste Freundin wurde nun wohl auch neugierig. Sie hat ihr sicher alles genau erzählt. Bei einer Party sind die beiden über mich hergefallen. Aber leider nur einmal. Dann traf ich auch bald auf Vera. Sie war auch die erste, dir mit einen geblasen hat.“„Dann hattest du ja schon Erfahrung mit Gruppensex“ meinte mein Vater.„Na ja, Erfahrung kann man das auch nicht nennen. Es war dunkel und ich habe die beiden nacheinander gefickt. Die jeweils andere hat nur zugesehen. Und dann waren sie auch schon wieder weg.“„Solche schönen Dinge habe ich nicht erlebt“ sagte mein Vater. Aber mir ist es gelungen, meine Eltern einmal zu beobachten. Bei meinem ersten mal war ich wohl auch 17. Aber die Mädels die dann kamen waren nur schnelle Nummern. Wobei die zweite die ich hatte, escort sakarya mir schon einen geblasen hat. Die war aber auch deutlich älter. Erst mit Petra habe ich die ersten richtigen Experimente gemacht.“„Experimente klingt ja interessant“ warf Vera ein.„Na ja, eben so die normalen Dinge. Diverse Stellungen…auf dem Teppich….auf dem Küchentisch und im Auto. Also nix aufregendes. Wir hatten natürlich auch geile Ideen wie Beobachten und Gruppensex. Aber es gab immer Hemmschwellen und auch die passenden Leute die man ja nicht an jeder Ecke findet.“„Da haben wir ja zum Glück unsere Kinder. Wenn wir die nicht hätten, würden wir hier nicht sitzen“ sagte meine Mutter lachend. „Ihr Männer steht wohl alle auf pinkelnde Frauen“ fragte sie nun noch nach. „Peter wollte mir auch dabei zusehen, aber ich finde es etwas komisch.“„Na klar. Sieht doch geil aus“ meldete sich nun auch Nico zu Wort. „Ich habe Anna auch schon mal dabei beobachten dürfen und bin geil dabei geworden.“„Na dann zeigen wir es ihnen doch mal“ sagte ich. „Ich muss nämlich grade“ Die beiden Frauen schauten etwas komisch, aber sie standen dann doch auf. „Kommt mit, wir gehen hier in die Düne“Gesagt getan. Wir stellten uns nebeneinander, spreizen die Beine und ließen es laufen. Bei mir ging es ganz schnell. Für Mama und Vera war es noch etwas komisch und es dauerte etwas bis es kam. Die Männer sahen voller Entzückung dem Schauspiel zu.„So, nun seit ihr dran. Kommt mal her. Wir stellten uns hinter unsere Männer und nahmen die Schwänze in die Hand. „Nun los ihr drei. Wir wollen das auch mal erleben“ So malten wir Muster in den Sand.„Wieder ein Erlebnis was wir ohne unsere Kinder nicht hätten“ lachte mein Vater. „Das nächste mal müsst ihr mir auf den Schwanz pinkeln“ sagte er noch. „Sehr gut“ kam es von Viktor, das will ich auch“„Und was ist mit dir Petra. Was hast du schon erlebt?“„Meine Eltern habe ich beim Sex miteinander nicht beobachten können. Aber meinen Vater hab ich mal beim onanieren unter der Dusche gesehen und meine Mutter hat es sich im Bett gemacht als mein Vater auf Dienstreise war. Da muss ich etwa 14 gewesen sein. Danach hab ich mir es immer öfter gemacht. Einmal hat es meine Mutter gesehen, hat aber nichts dazu gesagt. Wir kannten uns auch alle nackt. Das war zu Hause ganz normal. Meinen ersten Orgasmus von fremder Hand hatte ich mit meinem ersten Freund mit 17. Ich hab es ihm auch mit der Hand gemacht. Beim nächsten Freund mit 18 hatte ich den dann richtigen Sex. So richtig toll war es aber nicht. Wir hatten Angst dass uns jemand sieht. Der nächste Freund hatte eine Wohnung. Da war es schon viel besser. Peter war dann mein fünfter Mann. Wir haben wirklich viel ausprobiert. sakarya escort bayan Außer Pinkeln – da mussten wir so alt werden um es zu probieren. Anna ist im Urlaub entstanden. Da wir aber reichlich gevögelt haben, weiß ich nicht, ob es am Strand oder im Hotelzimmer passiert ist.“„Soll das heißen, dass wir jetzt im Urlaub auch einen Enkel für dich ansetzen sollen?“ fragte ich nach.„Ersten seid ihr noch etwas jung, zweitens wird erst die Ausbildung abgeschlossen und drittens würden wir hier nicht wissen wer denn der Vater wäre“Gelächter„Und was ist mit euch Kindern? Habt ihr auch schon was zu berichten?“„So viel ja noch nicht“ sagte Nico „Beobachten wollte ich euch auch. Einmal ist es mir gelungen. Aber viel war leider nicht zu sehen. Aber jetzt konnte ich ja alles nachholen. Meine erste war Doris“ „Was“ rief Vera „Die Doris von nebenan?. Die ist doch verheiratet und 10 Jahre älter“„Ja, die Doris. Ich hab ihr mal geholfen ein Paket rauftragen und ihr Mann war nicht da. Sie hat wohl gemerkt das ich auf ihren Busen geschaut habe. Da hat sie einfach die Bluse aufgemacht und dann hat es sich so ergeben. Es war jedenfalls geil wenn man jemanden hat, der etwas Erfahrung hat. Die nächste war dann schon Anna. Und sie hat mir auch das erste mal einen geblasen – aber dass habt ihr ja gesehen. Das die vierte Frau im meinem Leben meine Mutter wird, hätte ich nicht mal geträumt.“Alle sahen nun zu mir. „Nun los mein Kind“ sagte meine Mutter.„Wir kannten uns ja alle nackt durch den FKK Strand und den Pool. Papas Schwanz fand ich schon immer interessant. Das es aber so schnell geht dass ich ihn mal spüren durfte, hätte ich aber auch nie gedacht. Mein erstes mal bei der letzten Klassenfahrt. War aber auch nicht so prickelnd. Wir hatten immer Angst das uns jemand sieht. Und dann kam Nico. Bei meiner ersten Blasenummer war ihr ja Zeugen. Ich glaube, dass es wenige glückliche Eltern gibt, die dabei sein durften.“Nun sprach mein Vater wieder. „Nachdem wir alle nun unsere Schandtaten gebeichtet haben, bleiben noch die Wünsche übrig die wir so noch haben“„Da müssen wir mal in Ruhe drüber nachdenken“ sagte Vera. „Lasst uns doch erstmal schön ficken. Ich bin schon wieder feucht.“„Gute Idee. Mit wem möchtest du denn? Nico hattest du ja heute schon.“„Na dann nehme ich jetzt Peter“Die beiden legten sich auf die Terrasse und fingen an. Wir anderen setzten uns drumherum und beobachten das lose treiben ohne uns zu befummeln. „Macht ihr garnicht“ stöhnte Vera.„Nein, wir genießen“Nach dem die beiden mehrfach gekommen sind und der Saft aus allen Löchern tropfte, wurde getauscht. Ich nahm mit Viktor ihre Position ein. Bisher waren alle gleichzeitig beschäftigt. Nun ist es doch ein anderes Gefühl wenn man so offensichtlich begutachtet wird. Aber geil ist es allemal. Auch das dritte Paar bot eine geile Vorstellung. Nico hat meine Mutter richtig schön fertig gemacht. Nun bin ich mal auf die Wünsche und Träume gespannt.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir