Schwules Internat 14-12

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Schwules Internat 14-12Auf einmal stupste mich Toni in die Seite und zeigte auf einen Mann, der ziemlich nah an der Wasserkante stand „schau mal da, der wird sich doch nicht umbringen wollen?“Es sah wirklich so aus als wolle der Mann zwischen die Kaimauer und das anlegende Schiff springen.Toni sprang auf und schrie mich laut an „lass die Finger von mir Du Schwuchtel.“Im ersten Moment war ich irritiert, begriff aber schnell was Toni damit bezweckte.Ich sah wie der Mann auf dem Absatz kehrt machte und auf uns zugestürmt kam. Als er uns erreichte ging er sofort auf mich los und wollte mich schlagen. Toni reagierte schneller als ich. Er umfasste den Mann mit seinen Armen und flüsterte ihm was in Ohr.Der Mann, etwa 40 Jahre alt entspannte sich und Toni konnte ihn loslassen.„Warum dieses Theater?“ wollte er wissen „jetzt verpasse ich das schöne Anlegemanöver.“„I i ich ddachte ssie wollten sich umbringen“ stotterte Toni „Sie standen so nah an der Kante und es sah für mich so aus als wollten Sie im geeigneten Moment springen.“Verdutzt schaute der Mann Toni an und fing an schallend zu lachen.Gerade als wir zur nächsten Sitzbank gehen wollten um die Angelegenheit mit ruhigen Worten zu klären hörte ich hinter uns eine Stimme die lauthals rief „stehenbleiben!“Erschrocken drehten wir uns herum. Da kamen zwei junge Polizisten angelaufen.Als sie bei uns ankamen sagte einer der beiden „Sie sind vorläufig festgenommen. Kommen sie mit zur Wache.“„Können Sie mir erklären warum Sie und festnehmen wollen?“ fauchte ich ihn unfreundlich an.„Sie haben Ihren Begleiter unzüchtig angefasst und schwule Handlungen werden in meinem Revier nicht geduldet, außerdem hat der andere Mann eine Schlägerei anfangen wollen, auch das ist strafbar.“Wir drei schauten und verständnislos bakırköy escort an und fingen an laut zu lachen.„Das ist nicht zum Lachen und jetzt folgen Sie uns oder müssen wir Sie fesseln?“Sein Kollege sah das ganze wohl etwas entspannter und redete auf den Polizisten ein.„Nix da, ich bin der Streifenführer und bestimme was getan wird.“Achselzuckend und mit einem entschuldigenden Blick schaute der zweite Mann zu und zuckte mit den Schultern.Inzwischen amüsierte mich die Sache und sagte zu Toni und dem Fremden Mann „tun wir ihm den Gefallen. Ich glaube nicht, dass der noch mal Streifenführer wird, wenn der Tag rum ist.“Toni nickte und der >Selbstmörder< lachte „hab ja heute sonst nichts mehr vor.“Mittlerweile hatte sich eine Menschentraube um uns gebildet, die der Szene gaffend folgten.So zogen wir los und hatten bald die kleine Polizeiwache an der Promenade erreicht. Dort schob der Polizist uns drei in eine kleine Zelle und verriegelte hinter uns die Tür.„Was jetzt?“ frage der Mann, der sich mittlerweile als Magnus vorgestellt hatte.„Jetzt werde ich der Posse ein Ende bereiten und nahm mein Telefon aus der Hosentasche.„Hier wird nicht ohne meine Erlaubnis telefoniert“ rief der Polizist, der auf dem Weg zu seinen Kollegen war.„Mir steht ein Anruf zu, Sie sollten Ihre Gesetze kennen“ erklärte ich und wählte Dimitros Nummer.Der meldete sich „hallo Peter was gibt es?“„Toni, Magnus und ich sind festgenommen worden und sitzen in Limassol in eine Gefängniszelle.“„Was habt Ihr angestellt?“„Nichts aber das will der Superpolizist nicht wahrhaben. Kannst Du mit dem Mann telefonieren?“„Ich weiß was Besseres ich komme selber vorbei, weist Du in welcher Wache Ihr seid?“„Strandpromenaden-Wache in Limassol beşiktaş escort aber deshalb brauchst Du doch nicht extra aus Paphos herkommen.“„Ich bin in der Hauptwache in Limassol und habe gerade den neuen Chef eingeführt. In einer viertel Stunde bin ich da.“ sagte Dimitros und legte auf.Magnus schaute mich an „wen hast Du angerufen, Deinen Anwalt?“„Besser ich habe den kommissarischen Polizeichef von Limassol angerufen, der ist gleich hier.“„Den kennst Du?“ staunte Magnus.„Und wie“ sagte Toni „das ist unser Freund.“Zur angegebenen Zeit ging die Tür auf und herein kamen Dimitros in vollem Ornat und neben ihm ein Riese von Mann, ebenfalls in voller Rüstung. Das heißt beide hatten Ausgehuniformen mit allen Orden und Ehrenzeichen an.In Anbetracht des klimpernden Metalls fielen den anwesenden Polizisten fast die Augen aus dem Kopf.Dimitros schaute zu uns und grinste.Der Riese fing dröhnend an zu sprechen, man hatte der eine Stimme „was ist hier denn los, warum haben Sie die Leute eingelocht?“Stotternd fing der junge Polizist an zu sprechen und erzählte seine Version der Geschichte.„Und dass ist alles?“ wollte der Riese wissen, das ist alles was die drei getan haben? und dafür sperren Sie die ein. Sofort frei lassen.“Eiligst kam der junge Polizist herbei und schloss die Gittertür auf.Langsam ging ich auf Dimitros zu und bedankte mich für die schnelle Hilfe.„Normalerweise wären wir ja mit dem Kerlchen nicht mitgegangen aber er war so von seiner Sache überzeugt, dass ich’s nicht übers Herz gebracht hab ihn zu enttäuschen.“Dimitros schmunzelte „darf ich dir den neuen Polizeichef von Limassol vorstellen. Karanos ist seit einer Stunde in Amt und Würde. Ich hatte die Ehre ihn in sein Amt einzuführen. Bis beylikdüzü escort vor einer Stunde war er noch einfacher Polizist, obwohl er schon seit zehn Jahren auf seine Beförderung gewartet hat. Der Alte Chef, den Du ja ans Messer geliefert hast, hat ihn nie zur Beförderung vorgeschlagen, weil Karanos seine Führungsqualitäten infrage gestellt hat. Jetzt hat Karanos den Posten, der ihm zusteht. Er ist geradeaus in seinen Ansichten und hat nie mit seiner Meinung hinter dem Berg gehalten. Deshalb hatte ich ihn zur Beförderung über vier Stufen vorgeschlagen. Dem wurde stattgegeben.“Ich ging zu Karanos „Herzlichen Glückwunsch. Ich glaube jetzt kommt wieder Ordnung ins Limassoler Präsidium.“Verlegen bedankte sich Karanos.Er drehte sich um fixierte mit seinen Augen den jungen Polizisten, der ängstlich auf seinem Stuhl saß. Mit sanfter Stimme sprach Karanos ihn an „mein lieber Junge, wenn Du bei uns was werden willst, überdenke Deine Einstellung und sei nicht so übereifrig. Für heute belasse ich es bei einer Ermahnung aber ich kann auch anders.“Dimitros mischte sich ein „kommt lasst uns die Wache verlassen und gehen einen Kaffee trinken.Magnus hatte die ganze Diskussion mit staunenden Augen verfolgt.„Magnus, wenn Du Zeit hast, komm mit. Bist herzlich eingeladen, dann können wir auch mal in Ruhe reden.Er nickte und so verließen wir die Wache und suchten uns ein Restaurant.Als der Kaffee serviert war sprach mich Dimitros an „ich hab mal eine Frage an Dich, wir brauchen noch jemanden der die Polizeiarbeit besser organisieren kann, Karanos alleine ist am Anfang überfordert, meinst Du Markus hätte das Zeug dazu?“„Nach allem was ich über Markus weis, hatte er in seiner Dienststelle alles im Griff aber ruf ihn doch mal an und frag ihn ob er überhaupt interessiert ist. Allerdings müsstet Ihr erst einmal Eure Sprache beibringen.“„Das werde ich machen“ sagte Dimitros „aber jetzt müssen wir wieder zurück in Präsidium, da warten eine Menge Leute auf ihren neuen Chef.“Die beiden tranken ihren Kaffee aus und machten sich auf den Weg.Fortsetzung folgt.Ihr dürft gerne kommentieren

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir